2000

Benefizkonzert in der evangelischen Kirche Rutzenmoos

 

Durch verwandtschaftliche Beziehung des Chorleiters zur evangelischen Pfarrgemeinde Rutzenmoos bei Regau erfuhren wir von den Finanznöten dieser kleinen Pfarre beim Bau eines Gemeindezentrums.

Um für dieses Projekt einen Beitrag zu leisten, und auch um wieder einmal – viel zu selten – in der „Fremde“ aufzutreten, veranstalteten wir in der Rutzenmooser Kirche ein Gospelkonzert, begleitet von Odilo Strutzenberger am Klavier und unterstützt von Texten des ehemaligen Kirchdorfer Pfarrers Martin Rößler.

 

Heinz Buder


2001

Crazy little thing called love

 

18.,19., 20. Mai 2001, Georgenberg-Kirche, Micheldorf

Crazy, ein Konzert mit wunderschönen Liebesliedern quer durch die Jahrhunderte in einer Kirche aufzuführen?

Nein, denn Rudi wählte den Ort für sein Einstandskonzert genau, wie ein Blick auf die herzverzierte Decke der Georgenbergkirche beweist. Crazy war allerdings so manches vor und während des Konzerts. Eine Chormappe, die genau beim Einzug in die Kirche auf den Boden fiel und dafür sorgte, dass nun sämtliche Noten verstreut da lagen, Tenöre, die Rudi mit dem Einsatz von Tröten überraschten, eine Solistin, die ihr Solo für eine Liebeserklärung an ihren im Publikum anwesenden Mann nützte. Und dann waren da noch der körperliche Einsatz aller Sänger, denn ein Lied musste durchgängig mit Klatschen, Schnipsen und Schenkelklopfen begleitet werden, was so manche Gehirnwindungen in Stress brachte.

Es war ein Konzert, das die Besucher zum Lachen brachte, begeisterte, den einen oder anderen auch zu Tränen rührte.

Elke Lumplecker


2002

Carmina Burana

 

O Fortuna! Gemeinsam mit der damals genau 150 Jahre jungen Kirchdorfer Liedertafel und dem Schulchor des Stiftsgymnasiums Kremsmünster wagten wir uns an Carl Orffs großen musikalischen Leviathan: Carmina Burana - Gesänge von Glück&Schicksal, Lust&Leid, Ess-&Trinkfreuden und natürlich von der Liebe.

Welfhard Lauber und Stephanie Daase begleiteten uns am Klavier, Wolfgang Reifeneder und sein Ensemble übernahmen den Schlagwerkpart. Der mittlerweile am Opernhaus Zürich engagierte Bariton Robin Adams spielte unter anderem den feisten Abt, und die vom Linzer Landestheater kommende Sopranistin Gotho Griessmayr duellierte sich mit dem sterbenden Schwan Roman Winter um den höchsten Ton des Abends (sie hat gewonnen). Nach Zerstreuung kircheninterner Zweifel an der Spiritualität des Werkes (si puer cum puellula moraretur in cellula, felix coniunctio) erfolgte am 3.5. 2002 die erste Aufführung in der „bummvollen“ Stadtpfarrkirche von Kirchdorf. Tags darauf mussten in Kremsmünster ab 19.50 Stehplatzkarten verkauft werden, weil keine Sessel mehr in den ausverkauften Kaisersaal passten.

Fußballer verwenden den Begriff „Spielrausch“ - ist das musikalische Äquivalent dann ein „Singrausch“? So ähnlich fühlten sich die Aufführungen jedenfalls an, und das Publikum stand offensichtlich so im Genuss, dass Chorleiter Rudi die ersten (und leider bislang auch letzten) Autogramme seines Lebens geben musste.

Die Sache hat so richtig Spaß gemacht!!!!!!!

Rudi Plaichinger


2003

Baga Gine/Missa Luba

 

Eine gute Tat pro Tag, heißt es bei den Pfadfindern. Alle drei Jahre ein Benefizkonzert, lautet die selbst auferlegte Regel bei den OSGS (unser Biorhythmus verläuft schließlich schon etwas langsamer). Ziel unseres diesjährigen Musikprojekts: Der Bau eines Brunnens für ein Dorf in Burkina Faso sowie finanzielle Unterstützung für eine senegalesische Aktivistin gegen weibliche Genitalverstümmelung.

Musikalischer Partner des Projekts war Djembenguru Robert Stöckler mit seinen Trommlern. Chorleiter Rudi sekkierte uns mit komplizierten Choreografien (1. Reihe Schritt nach rechts, 2. Reihe gleichzeitig nach links, 3. Reihe nach rechts etc.) und gewöhnungsbedürftigen Interpretationsanweisungen („die Stelle muss wie eine Kreissäge klingen: Nase zuhalten, eeeehhh!!“), wir revanchierten uns, indem wir ihn bei der Aufführung im Micheldorfer Veranstaltungszentrum in traditioneller westafrikanischer Frauentracht (!) herumlaufen ließen - ohne sein Wissen! Am folgenden Sonntagmorgen gestalteten wir gemeinsam mit dem von Dagmar Uray geführten Unterstufenchor des BRG/BORG Kirchdorf die Messe in der Micheldorfer Kirche: Gesungen wurde die Missa Luba mit Wolfgang Ebner als Tenorsolisten. Der Ertrag der Benefizkonzerte: 3000€!

Den OSGS-Brunnen gibt es inzwischen tatsächlich - er versorgt laut Entwicklungshelfer Heinz Wasserbauer 800 Menschen mit Trinkwasser. Schön!!

 

Rudi Plaichinger

 

Aktuelle Termine

& News

Save the date:

Die Termine für unsere Chorkonzerte stehen fest:

8.6.2018 in Kremsmünster

9.6. & 10.6.2018 in Kirchdorf

Bildergalerie  der OÖ Nachrichten vom Chorwettbewerb im Brucknerhaus.